· 

Senioren | Abstieg ist besiegelt

Es hatte sich bereits seit mehreren Spieltagen abgezeichnet, nun ist es niet- und nagelfest: Die Oldies des Lößnitzer SV 1847 müssen den bitteren Abstieg in die Bezirksklasse antreten. Leistungen, die nicht zum Sieg reichten und fehlende Clevernis haben ihren Preis. Die gestrige 5:3-Auswärtsniederlage beim Tabellendritten ESV Lokomotive Chemnitz gab nochmals den Rest, obwohl dieses Spiel auch zugunsten der Lößnitzer hätte ausgehen können.

Mit 3.034 Holz für Chemnitz und einem Holz weniger für Lößnitz endete die Partie. Zwei Holz mehr für Lößnitz oder zwei weniger für Chemnitz, und Lößnitz hätte sich den 5:3-Sieg in Schlosschemnitz eingepackt. Letzte Hoffnungen zum Klassenerhalt hätten sich damit rühren können, doch ob diese Spekulationen in Erfüllung gegangen wären, das steht in den Sternen. Doch sehen wir es realistisch: Die gestrige Niederlage ist keineswegs der Auslöser für den achteten Tabellenplatz und damit den glasklaren Abstieg. Die Ursache für den sportlichen Misserfolg liegt weiter zurück und ist nicht an einem letzten Spiel festzumachen. Der Klassenerhalt hätte an anderen Stellen eingefahren werden können.

Dennoch sollte die Resignation nicht allzu lang andauern. Denn in der kommenden Saison kann in der Bezirksklasse erneut angegriffen und Fehler aus dieser Saison besser gemacht werden!

  Mannschaften ST TP MP
1 Drebach 14 24 81,5 30,5
2 Hohenstein-Ernstthal 14 18 65,0 47,0
3 Lokomotive Chemnitz 14 16 59,0 53,0
4 Pockau-Lengefeld 14 14 54,0 58,0
5 Werdau 14 12 52,0 60,0
6 Eska Chemnitz 14 10 51,0 61,0
7 Meerane 14 10 43,0 69,0
8 Lößnitz 14 8 42,5 69,5