· 

Erzgebirgsmeisterschaft Jugend findet nicht statt!

Die Jugend des Lößnitzer SV 1847 beendete ihre Saison im Dezember 2017 als Drittplatzierter und Meister des Kreises Aue-Schwarzenberg. Da jedoch in der abgelaufenen Spielserie nicht alle Altkreise vertreten waren, wird seit einigen Jahren in einem zusätzlichen Turnier ein erzgebirgsweiter Meister ermittelt. Hier treten alle Altkreismeister gegeneinander an - in diesem Jahr fällt das Turnier jedoch flach.

Im normalen Saisonspielbetrieb der Kreisunion haben alle Mannschaften des Erzgebirges die Möglichkeit gegeneinander anzutreten und unter sich einen Meister auszuspielen. Da dort jedoch nicht immer alle Altkreise vertreten sind, steht damit auch kein erzgebirgsweiter Meister fest. Aus diesem Grund wurde unter anderem die Erzgebirgsmeisterschaft ins Leben gerufen. In dem neutralen Turnier treten je die besten Altkreis-Mannschaften gegeneinander an, um aus diesen den Erzgebirgsmeister zu küren. Theoretisch würde dieses heute stattfinden und für den Altkreis Annaberg der KV Rot-Weiß Neudorf, für Stollberg die SG Neukirchen und für Aue-Schwarzenberg unser Lößnitzer SV 1847 an den Start gehen. Der Mittlere Erzgebirgskreis hingegen beteiligte sich nicht an der Saison und möchte daher heute eine eigens für das Turnier formierte Kreisauswahl entsenden: Es würde eine Mannschaft mit einer Auswahl der besten Spieler verschiedener Vereine gegen drei andere Teams antreten, die sich eine Saison lang durch sportlich fairen Wettkampf für das heutige Turnier qualifizierten.

Bereits am vergangenen Wochenende sollte diese Kreisauswahl zum Erzgebirgspokal antreten, sagte jedoch erst während des Turniers krankheitsbedingt ab. Heute möchten die Kegler aus dem Mittleren Erzgebirgskreis einen zweiten Versuch unternehmen. Der KKSV Aue-Schwarzenberg hingegen lässt es aus Prinzip hierzu gar nicht erst kommen: Da das Turnier dieses Jahr in unserem Altkreis stattfinden würde, wurde entschieden dieses unausgetragen zu lassen.