· 

Lößnitzer SV 1847 kegelt im Schwarzlicht

Am vergangenen Samstag, den 24.11.2018, machte sich eine kleine Delegation des Lößnitzer SV 1847 ins Vogtland auf. Auf Einladung des KV 1912 Falkenstein nahm unser Verein an einem hochinteressanten Freizeitturnier teil: Der Gastgeber tränkte seine 4-Bahnanlage vollkommen in Schwarzlicht, wodurch weiße und neonfarbene Objekte ein atemberaubendes Flair ergaben.

Bild: Sören Gräf, KV 1912 Falkenstein e. V.
Bild: Sören Gräf, KV 1912 Falkenstein e. V.

Ab dem späten Nachmittag gingen neun Mannschaften auf die Bahn, um untereinander die Kräfte zu messen. Mit vier Keglern pro Team und 100 Wurf pro Nase ergaben sich teilweise sehenswerte Einzel- und Mannschaftsergebnisse! So standen gegen Mitternacht die Platzierungen des Schwarzlicht-Kegelturniers fest:

 

1. Platz: VfB Lengenfeld 1908 (1.801 Holz)

2. Platz: SKV Auerbach II (1.715 Holz)

3. Platz: KV 1912 Falkenstein (1.655 Holz)

4. Platz: KV 1912 Falkenstein II (1.654 Holz)

5. Platz: Stützengrüner KC 1952 (1.622 Holz)

6. Platz: KV Blau-Weiß Oberlauterbach (1.600 Holz)

7. Platz: SKV Auerbach (1.581 Holz)

8. Platz: Lößnitzer SV 1847 (1.567 Holz)

9. Platz: VfB Lengenfeld 1908 II (1.493 Holz)

 

Für unseren Lößnitzer SV 1847 spielten Tino Bernhardt (425), Patrick Reimann (365), Manuel Stieberger (399) und Tom Schettler (378). Auch wenn sicherlich das eine oder andere Ergebnis hätte besser ausfallen können - Ergebnisse standen an diesem Abend nicht wirklich im Vordergrund. Vielmehr konnten wir den Spaß und die Geselligkeit als auch ein einzigartiges Ambiente genießen!