· 

Monatsbericht März | Mannschaftsmeisterschaften sind zu Ende!

Die Mannschaftsmeisterschaften der Saison 2018/19 sind nun für den Lößnitzer SV 1847 vollständig Geschichte. Am Samstag bestritten die 2. und die 3. Männermannschaft ihre letzten Punktspiele. Beide gewannen und konnten damit nochmals in der Tabelle nach oben klettern. Herzlichen Glückwunsch!

Jugend

Der März hatte es für einige Spieler der Jugendmannschaft in sich: Drei Läufe der Bezirkseinzelmeisterschaften standen an. Im Qualilauf zur BEM waren mit Anthony Bernhardt und Nick Eckhardt (beide "Jugend U14") sowie Pascal Reimann und Florian Mosel (beide "Jugend U18") vier Lößnitzer startberechtigt. Während Nick Eckhardt leider entschuldigt fehlte, schaffte Anthony Bernhardt (397 Holz, 5. Platz) den Einzug in den BEM-Vorlauf. Pascal Reimann (502 Holz, 5. Platz) schaffte den Einzug ebenfalls direkt, Florian Mosel (466 Holz, 9. Platz) wurde aufgrund des Ausfalls von Spielern nachnominiert. Aufgrund von Nachwuchsmangel wurden auch Felicia Stieberger und Michelle Otto (beide "Jugend U14") direkt für den BEM-Vorlauf gesetzt. Dort qualifizierten sich alle beide für den BEM-Endlauf: Felicia Stieberger mit 449 Holz (5. Platz) und Michelle Otto mit 417 Holz (8. Platz). Auch Anthony Bernhardt (432 Holz, 9. Platz) konnte eine Runde weiterkommen. Für Pascal Reimann (493 Holz, 16. Platz) und Florian Mosel (404 Holz, 23. Platz) ist die Meisterschaft hingegen schon zu Ende. Im BEM-Endlauf musste sich auch Anthony Bernhardt (416 Holz, 10. Platz) vom Wettbewerb verabschieden. Felicia Stieberger (443 Holz, 4. Platz) und Michelle Otto (418 Holz, 9. Platz) hingegen schafften den Einzug zur Landesmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Erzgebirgsliga

  Mannschaften ST TP Holz
1 KV Rot-Weiß Neudorf 6 30 8.525
2 TSV Geyer
6 25 8.333
3 Grünhainer KSV 6 24 8.147
4 Lößnitzer SV 1847
6 23 8.247
5 SG Neukirchen 6 18 7.981
6 SG Neukirchen II 6 6 7.502

 


1. Männer

Die Saison 2018/19 ging für die 1. Männermannschaft aus dem Blickwinkel der Mannschaftsmeisterschaften bereits im Februar zu Ende. Dennoch bedeutet dies nicht, dass Stillstand in der Mannschaft herrscht. Denn mit der Teilnahme am diesjährigen Bezirkspokal hatte man keine einfache Aufgabe vor der Brust. Im Auswärtsturnier der 1. Runde beim KSV Grün-Weiß Leubsdorf unterlag man der Heimmannschaft. Die Leubsdorfer gewannen mit starken 2.131:2.037 Holz und kegelten die Lößnitzer so aus dem Turnier.

Etwas erfolgreicher lief es unterdessen für Daniel Schubert ("Junioren U23") bei den Bezirkseinzelmeisterschaften. Nachdem er sich über die EEM-Endläufe und die Einzelwertung der 2. Bezirksklasse (Staffel 1) für den BEM-Vorlauf qualifizierte, war er nun auf der schwer bespielbaren Bahn in Fraureuth gefordert. Auch wenn seine 512 Holz (12. Platz) nicht zum Weiterkommen reichten, stellte er mit dieser Zahl seine 493 Holz aus dem Auswärtsspiel beim TSV Lichtentanne in Fraureuth (8. Spieltag der 2. Bezirksklasse (Staffel 1)) ein.

2. Bezirksklasse (Staffel 1)

  Mannschaften ST TP MP
1 SV Hartenstein-Zschocken 14 22 79,0 : 33,0
2 Grünhainer KSV 14 17 67,0 : 45,0
3 SV Motor Zwickau Süd 14 16 59,5 : 52,5
4 Lößnitzer SV 1847 14 16 53,0 : 59,0
5 Kirchberger KV 1845 14 15 60,5 : 51,5
6 SG Grün-Weiß Mehltheuer III 14 10 43,0 : 69,0
7 TSV Lichtentanne 14 8 44,0 : 68,0
8 SG Neptun Markneukirchen 14 8 42,0 : 70,0

2. Männer

Nachdem es für die 2. Männermannschaft im Jahr 2019 nur noch bergauf ging, erfuhr das Team mit zwei Niederlagen in Folge einen kleinen Dämpfer. Die 3:4-Auswärtsniederlage gegen die SG Nickelhütte Aue war größtenteils der Ferienzeit geschuldet. Mit gerade einmal drei Stammspielern angereist, konnte man sich zwar gut verkaufen, jedoch fehlte damit die nötige Konstanz. Die 2:5-Auswärtsniederlage gegen den SV Saxonia Bernsbach III an einem Freitagabend verlief auch nicht so, wie man es sich vorstellte. Individuelle Fehler gegen eine der stärksten Mannschaften der Liga bescherten den Lößnitzern eine erneute Niederlage. Dennoch steckte man nicht auf und fuhr im letzten Spiel der Saison gegen den KSV Aue 07 einen wichtigen 5:2-Heimsieg ein. Mit 14 Tabellenpunkten und dem besseren Mannschaftspunkt-Verhältnis landet man in der Abschlusstabelle der Saison 2018/19 auf Platz 2. Das Ziel die alteingesessenen Mannschaften als jüngstes Team der Liga zu ärgern und sich so gut wie möglich zu verkaufen ging vollends auf. Herzlichen Glückwunsch!

1. Kreisklasse

  Mannschaften ST TP MP
1 Stützengrüner KC 1952 12 20 58,5 : 25,5
2 Lößnitzer SV 1847 II 12 14 49,0 : 35,0
3 SG Nickelhütte Aue 12 14 45,0 : 39,0
4 SV Saxonia Bernsbach III 12 14 44,5 : 39,5
5 KSV Aue 07 12 10 37,0 : 47,0
6 KSV TF Johann'stadt 12 6 34,0 : 50,0
7 SV Saxonia Bernsbach IV 12 6 26,0 : 58,0
8 Grünhainer KSV II - - -

3. Männer

Auch die 3. Männermannschaft konnte die Saison mit einem guten Gefühl beenden. Nachdem man sich lange Zeit mit dem Kegeln schwer tat und leider nur auf dem 7. Tabellenplatz rangierte, kamen Glück und Erfolg in den letzten beiden Spielen zusammen! Der 4:1-Heimsieg gegen den Tabellenletzten, dem SKV Zwönitz/SV Auerbach II, war der Dosenöffner für die "Mission Platz 6". Auch wenn keiner so richtig an dieses Vorhaben glaubte, war sicherlich ein wenig Hoffnung und Euphorie vorhanden. Als man am letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Stollberg auf deren WM-Kegelarena antrat, sah es nach dem ersten Durchgang gar nicht so eindeutig nach einem Sieg aus. Nachdem jedoch im zweiten Durchgang die Lößnitzer Detlev Skrok (510) und Hans-Jürgen Stahlke (490) in die Offensive gingen, konnte man als der Glücklichere jubeln. Mit zwei Holz Vorsprung bei 2:2 gewonnenen Duellen konnte man als kleine Auswärtsmannschaft beim großen SKV 9PINS Stollberg mit 3:2 gewinnen. Platz 6 war damit nun sicher. Herzlichen Glückwunsch!

2. Kreisklasse

  Mannschaften ST TP MP
1 SG Breitenbrunn 14 22 45,0 : 25,0
2 SV Bockau 14 19 41,0 : 29,0
3 SKV 9PINS Stollberg V
14 18 40,0 : 30,0
4 SG Auerhammer 14 17 45,5 : 24,5
5 Neustädtler SV SG 90 14 16 41,0 : 29,0
6 Lößnitzer SV 1847 III 14 10 26,0 : 44,0
7 KSV Lugau II 14 8 26,0 : 44,0
8 SKV Zwönitz/SV Auerbach II 14 2 15,5 : 54,5

Frauen

Auch die Frauen haben die Mannschaftsmeisterschaften bereits hinter sich gebracht. Eine andere attraktive Wettkampfform ist jedoch der Bezirkspokal, an dem sich unser LSV auch in diesem Jahr beteiligte. Etwas ungewöhnlich war dabei das diesjährige Weiterkommen: Denn obwohl man in der 1. Runde nie spielte, konnte man das Ticket für das Viertelfinale buchen. Hintergrund: Der Turnier-Gastgeber KSV Eska Chemnitz fehlte, die anderen drei Mannschaften aus Mittweida, Hirschfeld und Lößnitz waren jedoch vor Ort. Und qualifizierten sich aufgrund des Nichtantritts der Heimmannschaft geschlossen für die nächste Pokalrunde. Außergewöhnlich, aber dennoch passiert. Herzlichen Glückwunsch!

Während sich Elke Lerche ("Senioren Ü50") als Vize-Erzgebirgsmeisterin direkt für die BEM-Vorläufe qualifizierte, mussten Angela Schulz und Kathrin Röhling (beide "Frauen") den BEM-Qualilauf durchlaufen. Beide qualifizierten sich für diesen über die Einzelwertung der Bezirksliga. Kathrin Röhling trat unentschuldigt nicht an und ist somit für die Einzelmeisterschaften in der kommenden Saison gesperrt. Ihre Mannschaftskollegin Angela Schulz löste stattdessen die Situation cleverer, erspielte sich mit 537 Holz den 6. Platz und löste das Ticket für die nächste Runde. Im BEM-Vorlauf scheiterte Elke Lerche leider mit 494 Holz (12. Platz) am Finaleinzug. Angela Schulz hingegen zog mit starken 569 Holz (5. Platz) ins Finale ein. Herzlichen Glückwunsch!

Bezirksliga

  Mannschaften ST TP MP
1 Lößnitzer SV 1847 12 16 56,0 : 40,0
2 TSV Geyer
12 13 53,0 : 43,0
3 KSV Gut Holz Thum 12 12 46,0 : 50,0
4 KSV Plauen 04
12 12 42,5 : 53,5
5 Hirschfelder SV 12 11 47,5 : 48,5
6 TSV 90 Zwickau 12 10 49,0 : 47,0
7 KSV Hainichen 92 12 10 42,0 : 54,0
8 Kirchberger KV 1845 - - -

Senioren

Die Saison ist für die Seniorenmannschaft schon seit längerer Zeit vorbei. Dennoch gibt es in deren Reihen noch Aktive, die um Titel kämpfen. Frank Schäfer ("Senioren Ü50") qualifizierte sich über die Einzelwertung der Bezirksklasse (Staffel 1) für den BEM-Qualilauf. Bei diesem sicherte er sich mit 500 Holz auf seiner Heimbahn Platz 9 und zog somit in den Vorlauf ein. Dort brachte er in Stollberg sagenhafte 568 Kegel zu Fall und darf sich im April in Rochlitz mit sieben anderen Keglern im BEM-Endlauf messen. Herzlichen Glückwunsch!

Bezirksklasse (staffel 1)

  Mannschaften ST TP MP
1 Lößnitzer SV 1847 12 20 60,0 : 24,0
2 SSV Wiesenburg
12 12 48,5 : 35,5
3 TSV 90 Zwickau II 12 12 43,0 : 41,0
4 KSC Reichenbach/Mylau
12 12 41,0 : 43,0
5 SG Motor Thurm 12 12 36,0 : 48,0
6 KSV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II 12 10 37,0 : 47,0
7 Grünhainer KSV 12 2 28,5 : 55,5