· 

Saisonende 2018/19 | Lößnitzer sind so stark wie lange nicht mehr!

Sechs Mannschaften schickte der Lößnitzer SV 1847 in die kürzlich beendete Saison 2018/19. Zwei Aufstiege, einen zweiten Tabellenplatz und keine Abstiege hat man zu verzeichnen. Darüber hinaus den erst heute errungenen Vize-Bezirkspokalsieg der Frauenmannschaft und zahlreiche gute Platzierungen bei Einzelmeisterschaften. Eine super Bilanz! Herzlichen Glückwunsch an alle Akteure!

Jugend

Bereits im Dezember endete für die Jugendmannschaft die Saison in der Erzgebirgsliga. Zwar am letzten Spieltag etwas enttäuscht, aber im Großen und Ganzen dennoch zufrieden waren die Kinder und Jugendlichen. Man beendete die Spielserie auf dem 4. Rang in der erzgebirgsweiten Wertung und wurde darüber hinaus Vize-Meister im Altkreis ASZ.

Eine weitere mannschaftliche Aufgabe hatte das Team mit dem Erzgebirgspokal zu meistern. Man setzte sich im Halbfinale gegen die anderen beiden Mitkonkurrenten deutlich durch und gelangte als eine von vier Mannschaften ins Finale. Dort zückte man leider den kürzeren und beendete das Pokal-Turnier als 4.-Platzierter.

Auch für Einzelmeisterschaften entsandte der LSV Kinder und Jugendliche. Auf Kreisebene kürten sich Anthony Bernhardt ("Jugend U14", 2. Platz) und Michelle Otto ("Jugend U14", 2. Platz) jeweils zu Vize-Meistern im Altkreis ASZ und qualifizierten sich damit für den Bezirk. Ihnen folgten Nick Eckhardt ("Jugend U14", 5. Platz), Felicia Stieberger ("Jugend U14", entschuldigt) und Pascal Reimann ("Jugend U18", 3. Platz). Über die BEM-Endläufe kamen Felicia Stieberger ("Jugend U14", 4. Platz) und Michelle Otto ("Jugend U14", 9. Platz) sogar bis auf Landesebene weiter. Hier schieden beide dann aber leider aus.

Erzgebirgsliga

  Mannschaften ST TP Holz
1 KV Rot-Weiß Neudorf 6 30 8.525
2 TSV Geyer
6 25 8.333
3 Grünhainer KSV 6 24 8.147
4 Lößnitzer SV 1847
6 23 8.247
5 SG Neukirchen 6 18 7.981
6 SG Neukirchen II 6 6 7.502

 


1. Männer

Die 1. Männermannschaft geht im gesicherten Mittelfeld der 2. Bezirksklasse (Staffel 1) in die Pause. Als 4.-Platzierter wurde es nach oben hin noch einmal richtig knapp - lediglich die Mannschaftspunkte trennen die Lößnitzer vom 3. Rang. Eine Saison mit anfänglichen großen Auf's wurde gegen Ende hin gekennzeichnet mit einigen Ab's. War man zwischenzeitlich mehrere Spieltage Tabellenführer, findet man sich nun im gesicherten Mittelfeld wieder. Letztendlich kann die Mannschaft mit einer soliden Spielserie zufrieden sein.

In Sachen Bezirkspokal sah es für die Männer nicht so gut aus: Bereits in der ersten Runde musste man sich dem besseren Team geschlagen geben und schied so aus dem Turnier aus.

Mit Daniel Schubert ("Junioren U23", 2. Platz) und Carsten Lang ("Männer", 2. Platz) jeweils als Vize-Kreismeister sowie Manuel Stieberger ("Junioren U23", entschuldigt) schafften drei Mannschaftsmitglieder den Sprung zu den Erzgebirgseinzelmeisterschaften. Dort qualifizierte sich Daniel Schubert (5. Platz) weiter für die BEM, wo dann jedoch für ihn die Reise endete.

2. Bezirksklasse (Staffel 1)

  Mannschaften ST TP MP
1 SV Hartenstein-Zschocken 14 22 79,0 : 33,0
2 Grünhainer KSV 14 17 67,0 : 45,0
3 SV Motor Zwickau Süd 14 16 59,5 : 52,5
4 Lößnitzer SV 1847 14 16 53,0 : 59,0
5 Kirchberger KV 1845 14 15 60,5 : 51,5
6 SG Grün-Weiß Mehltheuer III 14 10 43,0 : 69,0
7 TSV Lichtentanne 14 8 44,0 : 68,0
8 SG Neptun Markneukirchen 14 8 42,0 : 70,0

2. Männer

Als jüngstes Team des Altkreises ASZ ging die 2. Männermannschaft in der 1. Kreisklasse an den Start. Während das Team unter anderer Besetzung in der Vorsaison erst in diese Klasse wieder aufstieg, stand nun der Klassenerhalt im Vordergrund. Daraus hätte jedoch beinahe ein erneuter Aufstieg werden können, da man sich zu Saisonende auf Tabellenplatz 2 wiederfindet. Die Mannschaft kann deshalb zurecht stolz auf diese außergewöhnliche Saison und Leistungen sein, mit welchem man die etablierten Teams ärgern konnte.

Ebenfalls ein Kuriosum ist die diesjährige Teilnahme am Kreispokal. Im Achtelfinale genoss man den Luxus eines Freiloses und stand damit fest im Viertelfinale. Hier trat der Gegner nicht an, weshalb man das zweite Mal ohne zu spielen weiter zog. Im Halbfinale dann zeigte man die schlechteste Leistung seit Langem, was einen kuriosen Kreispokal für den LSV beendete.

Mit drei U23-Spielern, einem U18-Spieler, einem Mann und einer Frau beteiligte man sich an den Kreiseinzelmeisterschaften. Lukas Tetzner ("Junioren U23", 6. Platz), Patrick Reimann ("Junioren U23", 7. Platz) und Marcus Stieberger ("Junioren U23", entschuldigt) schafften den Sprung auf die Erzgebirgsebene. Dort schieden sie jedoch leider alle aus. Pascal Reimann ("Jugend U18") schaffte unterdessen den Einzug in den Bezirk, wo für ihn jedoch auch Schluss war.

1. Kreisklasse

  Mannschaften ST TP MP
1 Stützengrüner KC 1952 12 20 58,5 : 25,5
2 Lößnitzer SV 1847 II 12 14 49,0 : 35,0
3 SG Nickelhütte Aue 12 14 45,0 : 39,0
4 SV Saxonia Bernsbach III 12 14 44,5 : 39,5
5 KSV Aue 07 12 10 37,0 : 47,0
6 KSV TF Johann'stadt 12 6 34,0 : 50,0
7 SV Saxonia Bernsbach IV 12 6 26,0 : 58,0
8 Grünhainer KSV II - - -

3. Männer

In der 2. Kreisklasse des Altkreises ASZ spielte die 3. Männermannschaft um einen angenehmen Tabellenplatz. Während man einige Zeit auf den letzten und vorletzten Rang verweilte, arbeitete man sich pünktlich zum Saisonende bis auf den 6. Platz nach oben. Auch wenn in dieser Klasse keiner absteigen kann ein gutes Gefühl theoretisch über dem Strich zu stehen.

Zusammen mit der 2. Männermannschaft nahm man am Kreispokal teil (siehe 2. Männer).

Nur Petra Lemke ("Senioren Ü50", 7. Platz) schaffte es über die KEM bis zu den Erzgebirgsmeisterschaften. Dort war für sie jedoch auch im Endlauf Schluss.

2. Kreisklasse

  Mannschaften ST TP MP
1 SG Breitenbrunn 14 22 45,0 : 25,0
2 SV Bockau 14 19 41,0 : 29,0
3 SKV 9PINS Stollberg V
14 18 40,0 : 30,0
4 SG Auerhammer 14 17 45,5 : 24,5
5 Neustädtler SV SG 90 14 16 41,0 : 29,0
6 Lößnitzer SV 1847 III 14 10 26,0 : 44,0
7 KSV Lugau II 14 8 26,0 : 44,0
8 SKV Zwönitz/SV Auerbach II 14 2 15,5 : 54,5

Frauen

Nicht nur als Bezirksmeister, sondern auch als Aufsteiger zur 2. Verbandsliga kürte sich die Frauenmannschaft des LSV. Bereits einen Spieltag vor Saisonende konnte man den 1. Tabellenplatz in der Bezirksliga so fixieren, dass ihn keine andere Mannschaft mehr einnehmen konnte. Mit einem guten Gefühl kann man nun verdienter Maßen in die Pause gehen.

Gekrönt wurde die erfolgreiche Saison mit dem Vize-Bezirkspokalsieg. Dieser frische Titel konnte erst heute errungen werden, als man sich gegen zwei andere Teams durchsetzen konnte. Umso bitterer ist es daher, dass man den Bezirkspokal-Titel knapp verpasste.

Großen Anteil an der souveränen Saison hat dabei Angela Schulz ("Frauen"), welche sich als Vize-Kreismeisterin mit ihrer Teilnahme an den Landesmeisterschaften bis unter die TOP 20 Sachsen spielen konnte. Weiterhin qualifizierten sich Franziska Uhlig ("Frauen", 3. Platz), Elke Lerche ("Senioren Ü50", 1. Platz) als Kreismeisterin, Silke Uhlig ("Senioren Ü50", 4. Platz) und Christa Heublein ("Senioren Ü70", 2. Platz) als Vize-Kreismeisterin zu den Erzgebirgsmeisterschaften. Dort konnte sich lediglich Elke Lerche glücklich schätzen, als sie sich zur Vize-Erzgebirgsmeisterin kürte.

Bezirksliga

  Mannschaften ST TP MP
1 Lößnitzer SV 1847 12 16 56,0 : 40,0
2 TSV Geyer
12 13 53,0 : 43,0
3 KSV Gut Holz Thum 12 12 46,0 : 50,0
4 KSV Plauen 04
12 12 42,5 : 53,5
5 Hirschfelder SV 12 11 47,5 : 48,5
6 TSV 90 Zwickau 12 10 49,0 : 47,0
7 KSV Hainichen 92 12 10 42,0 : 54,0
8 Kirchberger KV 1845 - - -

Senioren

Einen Aufstieg konnte auch die Seniorenmannschaft verbuchen. In der kommenden Saison geht es für die Oldies nicht mehr in der Bezirksklasse (Staffel 1), sondern ab sofort in der Bezirksliga auf Punkte-Jagd. Auch die alten Herren konnten den sicheren 1. Platz vorzeitig einsacken.

Während für die Senioren zahlreiche Spieler in die Einzelmeisterschaften starteten, konnte auf Kreisebene lediglich Achim Heublein ("Senioren Ü70", 1. Platz) punkten, indem er Alkreismeister ASZ wurde. Erst ab der Bezirksebene in den laufenden Wettbewerb eingestiegen, durfte sich dann auch Frank Schäfer ("Senioren Ü60") beweisen. Dieser schaffte es zwar bis in den BEM-Endlauf, gelangte dann aber leider nicht mehr weiter bis auf Landesbene.

Bezirksklasse (staffel 1)

  Mannschaften ST TP MP
1 Lößnitzer SV 1847 12 20 60,0 : 24,0
2 SSV Wiesenburg
12 12 48,5 : 35,5
3 TSV 90 Zwickau II 12 12 43,0 : 41,0
4 KSC Reichenbach/Mylau
12 12 41,0 : 43,0
5 SG Motor Thurm 12 12 36,0 : 48,0
6 KSV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II 12 10 37,0 : 47,0
7 Grünhainer KSV 12 2 28,5 : 55,5

Werde Mitglied!

Du hast Lust und Laune am Kegeln? Du suchst den richtigen Verein? Oder du möchtest dich einfach mal ausprobieren? Bei uns bist du richtig! Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Mitgliedern - egal welchen Alters.

Mehr erfahren ...

So erreichst du uns

Lößnitzer SV 1847 Abteilung Kegeln e. V.

Abteilungsleiter: Bernd Reuther · Talstraße 13 · 08294 Lößnitz

Kegelbahn: Erzgebirgshalle · Ringstraße 15 · 08294 Lößnitz

E-Mail schreiben ...